Wegen ihrer stimmungsvollen Atmosphäre wird die Adventszeit oft als schönste Jahreszeit bezeichnet.

Adventszeit unbeschwert genießen

advent_1 1

Wegen ihrer stimmungsvollen Atmosphäre wird die Adventszeit oft als schönste Jahreszeit bezeichnet. Damit sie auch schön bleibt, sollten Sie bei dem Umgang mit Adventsgestecken folgende Regeln beachten:

  • Die Adventsgestecke sollten frisch sein, das heißt, dass sie nicht nadeln sollten. Ausgetrocknete Kränze können verpuffungsartig beginnen zu brennen und schwere Verletzung zur Folge haben.
  • Die Kerzen sollte man nicht zu weit nieder brennen lassen, sonder frühzeitig durch Neue ersetzen. Die Kerzenhalter sollten außerdem aus feuerfesten Material sein.
  • Die brennenden Kerzen sollten nie unbeaufsichtigt gelassen werden und vor allem nicht, wenn nur Kinder in dem Raum sind. Somit sind auch Feuerzeuge und Streichhölzer unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Sollten Sie diese Regeln beachten kann einer schönen Zeit nichts mehr im Wege stehen.

Ihre Feuerwehr Hebenshausen wünscht ihnen eine besinnliche und schöne Adventszeit.

Weitere Tipps zum Weihnachtsfest

Beim Kauf und Aufstellen des Tannenbaumes sollte man grundsätzlich diese Punkte beachten und einhalten:

  • Der Tannenbaum sollte frisch geschlagen sein und nicht nadeln. Empfohlen wird den Tannenbaum kurz vor dem Weihnachtsfest zu besorgen und bis zum Aufstellen an der frischen Luft zu lagern.
  • Beim Aufstellen sollte beachtet werden, dass der Baum einen sicheren und festen Stand hat. Empfohlen wird ein Tannenbaumständer, in den man auch Wasser einfüllen kann, damit der Baum nicht zu schnell austrocknet.
  • Weiterhin sollten Vorhänge und alle anderen brennbaren Materialien nicht in unmittelbarer Nähe des Baumes sein. Bei Wachskerzen ist darauf zu achten, dass sich keine Zweige und Christbaumschmuck unmittelbar über der Wachskerze befindet. Wunderkerzen gehören auf keinen Fall an einen Weihnachtsbaum.
  • Die Kerzen soll man von oben nach unten und von hinten nach vorne anzünden und diese nicht zu weit runter brennen lassen. Besser frühzeitig die Kerzen durch Neue ersetzen. Den Baum nicht unbeaufsichtigt lassen.
  • Zur weiteren Sicherheit sollte man einen gefüllten Eimer mit Wasser in der Nähe des Weihnachtsbaumes bereitstehen haben.