Gemeinsame Fortbildung der Neu-Eichenberger FeuerwehrenAm Samstag, den 21.05.2005, fand in der Gemeinde Neu-Eichenberg ein Grundlagenseminar für die fünf Ortsteilwehren statt. Organisiert wurde das Seminar von 8 Kameraden aus den Ortsteilen Berge, Hebenshausen und Hermannrode.
Das Seminar verfolgt das Ziel, die bereits vorhandenen Kenntnisse der Einsatzkräfte aufzufrischen. 20 Kameradinnen und Kameraden fanden sich morgens im Feuerwehrhaus Hebenshausen ein um sich im Theorieteil die Themen "Gefahren an der Einsatzstelle", "Atemschutzüberwachung" und "FwDV 4 - Die Gruppe im Löscheinsatz" vermitteln zu lassen.

Im anschließenden Praxisteil wurde sich mit "Knoten und Stichen" sowie dem "sichern in absturzgefährdeten Bereichen" beschäftigt. Die Feuerwehr Witzenhausen stellte einen zweiten "Gerätesatz Absturzsicherung" zur Verfügung. Somit konnte die Zeit effizienter genutzt werden.
Nach einer Mittagspause im Gasthaus Waldmann in Hebenshausen, begaben sich die Seminarteilnehmer zum neuen Übungsort, die Ernst Reuter-Schule in Eichenberg. Dort wurde der Löschangriff und die Vornahme von tragbaren Leitern geübt.
Im Anschluss an die praktischen Übungen ging es zum Seminarabschluss wieder ins Feuerwehrhaus nach Hebenshausen. Bürgermeister Wolfgang Fischer richtete ein paar Worte an die Teilnehmer/innen. Im Anschluss bekamen alle Seminarbescheinigungen, die vom stellv. Gemeindebrandinspektor Wilfried Salzmann ausgehändigt wurden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren Verstanden